kreativ...

Rollrasen pflegen

Mähen

Für regelmäßiges Mähen ist Ihr Rasen besonders dankbar. Je kürzer die Schnitthöhe ist, umso häufiger sollte auch gemäht werden.

Die ideale Schnitthöhe für Gartenrasen beträgt ca. 3,5 bis 4 cm. Bei dieser Schnitthöhe sollte mindestens einmal pro Woche gemäht werden.

Halten Sie sich dabei immer an die folgenden Regeln, dann kann nichts schief gehen:

  1. Nie mehr als 1/3 der Gesamthöhe des Rasens wegmähen.
  2. Stellen Sie den Mäher höher, wenn der gemähte Rasen deutlich heller wirkt als der ungemähte.
  3. Achten Sie auf scharfe Messer.
  4. Mähen Sie nur, wenn das Gras trocken ist.
  5. Fangen Sie das Schnittgut auf.

Düngen

Rasenlangzeitdünger geben dem Rasen die optimale Nährstoffversorgung und somit ist er stark genug, um Unkraut und Moos zurück zu drängen.

Düngen Sie 3mal pro Jahr (1x im zeitigen Frühjahr, 1x im Juni und 1x Ende August) laut den Anweisungen auf der Verpackung.

Damit schaffen Sie die Voraussetzung, dass Ihr Rasen dicht und grün bleibt. Richtig gedüngter Rasen braucht weniger Wasser und ist leichter unkrautfrei zu halten.

Zehetbauer Fertigrasen gibt Ihnen noch mehr Informationen dazu im Gartenprogramm Dünger.

Bewässern

  • Der Rasen braucht je nach Witterung nicht mehr als 20 - 30 l Wasser pro m² und Woche.
  • Beregnen Sie Ihren Rasen keinesfalls täglich. Gießen Sie ein Mal pro Woche. Ständiges Gießen verhindert optimales Wurzelwachstum!
  • Gießen Sie am besten in den Morgenstunden.
  • Beregnen Sie den Rasen nicht vor Mai und nicht mehr ab Mitte September.

Mehr dazu wie sie Ihren Rasen richtig bewässern lesen Sie online.

Vertikutieren

Beim Vertikutieren entfernt man einmal im Jahr die oberirdischen, abgestorbenen Pflanzenteile sowie liegengebleibenes Schnittgut.

Das schafft den Rasenpflanzen Platz und der Neuaustrieb wird gefördert.

Vertikutieren Sie nur, wenn Rasenfilz vorhanden ist.