kreativ...

Fertigrasen als Erosionsschutz

Eine Herausforderung für jeden Gartenbesitzer sind Bereiche mit Gefälle. Bis sich Sträucher, Bodendecker oder Blumen verwachsen, dauert es meist ein Jahr.

Schneller geht es mit Fertigrasen. Anhand unseres Beispiels zeigen wir Ihnen die Verlegung einer Böschung.

Um die vorbereitete Fläche vor Trittspuren zu bewahren, empfehlen wir von einer Leiter aus zu verlegt. Mit Holzspießen wird der Rasen fixiert, die nach zwei bis drei Wochen entfernt werden. Hat sich der Rasen tiefreichend verwurzelt, verbinden sich aufeinander liegende Schichten miteinander und die Böschung ist erosionsgeschützt. Durch das gleichmäßige Erscheinungsbild wird die Formgebung besonders hervorgehoben.

Für den regelmäßigen Rasenschnitt empfehlen wir einen Luftkissenrasenmäher (Flymo). Regelmäßig düngen und richtig bewässern garantieren einen langlebigen grünen Anblick.

Zurück